Home Historie Glaserei Kontakt Impressum
dsfsdf
 Copyright 2013 by Glas Fackler
Über 90 Jahre Glas Fackler Tradition und Moderne zu verknüpfen ist ein wesentliches Anliegen der Inhaber von Glas Fackler, Birgit Fackler-Haberlander und Konrad Haberlander, die den Familienbetrieb in der Rosenheimer Straße 1993 von den Eltern Raimund Fackler und Irmgard Fackler in der 3. Generation übernommen haben. Die Firmengründung erfolgte 1922 durch den Glasermeister Raimund Fackler, der seine Erfahrungen als langjähriger Mitarbeiter der Mayer’schen Hofkunstanstalt München, sammelte. Der Schwerpunkt lag auf den Bleiverglasungen und deren Restaurierung u.a. der Rosette des Straßburger Münsters. 1937 trat sein Sohn Raimund Fackler jun. in die Firma ein. Im Anschluss an Lehre und Meisterschule, aber auch Kriegsdienst und Gefangenschaft, begann die Tätigkeit 1952 gemeinsam mit Ehefrau Irmgard. Diverse Neu- und Umbauarbeiten an der Rosenheimer Str. 6-10 ermöglichten die Erweiterungen der Glasereiwerkstätte und der Ladenräume und somit die Vergrößerung des Warensortiments. Mit Bildern, Spiegel und Bilderleisten begann der Kunsthandel. 1976 trat die Tochter Birgit in den elternlichen Betrieb ein. Nach erfolgreichem Abschluss im handwerklichen und kaufmännischen Bereich sowie zahlreichen Fortbildungen erlangte die fachliche Beratung und Dienstleistung rund um Bild und Rahmen eine Aufwertung und somit einen weiteren Schwerpunkt. Der Eintritt von Schwiegersohn Konrad Haberlander in den Familienbetrieb erfolgte 3 Jahre später. Als gelernter Elektroinstallateur und Glasermeister erweiterte sich das Arbeitsfeld der alteingesessenen Glaserei erneut. Die Neugestaltung der Geschäftsräume wurde 1996, nach der Geschäftsübernahme (1993) durch Birgit Fackler-Haberlander und Konrad Haberlander, vorgenommen. Für den Entwurf, die Planung und Ausführung war Konrad Haberlander federführend verantwortlich. Das Spektrum der Fa. Glas Fackler umfasst heute weitaus mehr. Der Meisterbetrieb in der dritten Generation entwirft und plant u.a. Ganzglas- Duschen und Türanlagen in allen Formen und Größen. Automatiktüren, auch in Sonderausführungen,  werden ebenso seit vielen Jahren angeboten. Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Erstellung von Edelstahlgeländern und Absturzsicherungen, sowie Vordachkonstruktionen aus Glas. Ob Neuverglasungen im privaten oder gewerblichen Bereich, energetischer Glasaustausch im Bestand, Reperaturen oder Fensterkomplettwechsel, entsprechen alle Tätigkeiten den neuesten technischen Anforderungen. Die Lieferung verschiedenster gläserner Werkstücke mit geringen Fertigungstoleranzen, für technische Anwendungen, gehören seit vielen Jahren zu den besonderen Fähigkeiten des Fachbetriebs. Raumgestaltende Elemente wie Zierverglasungen, Spiegel, Tische, Regale und Sideboars, in allen Formen, aus Glas/Metall oder Glas/Holz sind heute ein weiteres Fertigungsgebiet des Meisterbetriebs. Für alle oben aufgeführten Objekte kann die fachgerechte Beleuchtungstechnik und deren Montage mit ausgeführt werden. Kreatives Gestalten, auch von Kundenwünschen, ist ein Steckenpferd der Firmeninhaber. Die fachliche und stilgerechte Bildereinrahmung, mit all ihren facettenreichen Möglichkeiten, ist ebenso ein umfangreiches Betätigungsfeld des Traditionsbetriebes. Der qualifizierten Beratung mit exclusiven Leisten in allen Preislagen gilt ein besonderes Augenmerk. Der Kunsthandel bietet heute seinen Kunden erlesene Wohnaccesoires, Bilder, Spiegel und Glasobjekte. Bei Glas Fackler weiß man eben, das Tradition verpflichtet, deshalb setzen Birgit Fackler-Haberlander und Konrad Haberlander auch in Zukunft alles daran, den Wünschen ihrer Kunden gerecht zu werden. Der Tradition verbunden, der Moderne verpflichtet, bedanken wir uns bei den Kunden und Firmen für die jahrzehntelange und vertrauensvolle Zusammenarbeit.